"Judentum"
Weltreligionen
08.11.2017
20.00 Uhr
Clubraum der KHG

Dialog der Religionen statt Kampf der Kulturen - unser Semesterthema

In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung rücken auch die Religionen näher einander. Nicht wenige meinen, dass die zwischen den Kulturen entstehenden Reibungsflächen tiefgreifende Konflikte entfachen würden. Umso notwendiger sei es, den Dialog unter den Religionen zu fördern, da gegenseitiges Kennenlernen, Achten und Verstehen ein friedliches Miteinander ermögliche.


In diesem Semester wollen wir Religionen miteinander in einen Dialog bringen, wobei uns sehr genau bewusst ist, dass dieser Dialog uns bei allem Verständnis auch zumuten wird, die bleibenden Unterschiede anzuerkennen und zu tolerieren.

Vier Weltreligionen werden wir eine Bühne geben und uns ihre universalen Lebensdeutungen anschauen. Über den Buddhismus, das Judentum, das Christentum und den Islams wird uns ein jeweiliger Vertreter der Religion aus erster Hand informieren.

Sodann werden uns die Referenten aufzeigen, welche Brücken der Verständigung zwischen den Religionen bereits bestehen oder in Zukunft noch errichtet werden können. Im Anschluss daran wird Gelegenheit zur Rückfrage und zur Diskussion bestehen.

Glaubende wie Nichtglaubende heißen wir zu dieser Vortragsreihe in der khg willkommen.

25.10. Buddhismus
Referentin: Elke Hessel, Tibethaus Frankfurt

08.11. Judentum
Referent: Joshua Ahrens, Rabbiner der Synagoge Düsseldorf/Darmstadt

22.11. Christentum
Referent: Prof. Peter Hofmann, Professor für Fundamentaltheologie, Universität Augsburg

29.11. Islam
Referent: Prof. Ömer Özsoy, Professor für Koranexegese, Goethe-Universität Frankfurt

 
Kontakt:KHG Darmstadt | khg@khg-darmstadt.de